/Grundlagen der Computerkomposition 2 WS 16
Grundlagen der Computerkomposition 2 WS 162017-08-23T18:49:40+00:00

Komposition in LISP
Mittwoch 17 – 18.30 Uhr

Überblick

Den meisten bekannten Programmen zur computerunterstützten Komposition wie PWGL, Opusmodus, OpenMusic, Common Music (Grace), Nyquist, usw. liegt die Programmiersprache Lisp zugrunde. Grund dafür ist, dass dessen hochsprachliche Syntax den intuitiven bzw. assoziativen Prozessen schöpferischen Denkens deutlich entgegen kommt. Dieser Kurs wird aus der Perspektive der LISP-Programmierung mehrere Arbeitsumgebungen wie PWGL, Opusmodus, Pure Data und Grace vorstellen, sowie die Möglichkeiten, deren verschiedene Stärken und Vorteile mithilfe von LISP effektiv zu nutzen.
Ziel dieses Semesters ist es, die Teilnehmer dadurch in die Lage zu versetzen, unabhängig von Umgebungen und deren ästhetischen Begrenzungen eigene Antworten auf verschiedene individuelle Anforderungen des kompositorischen Prozesses finden zu können.

Kurstermine / Kursmaterial

Benotung